Auf der Wheelmap ist die Deutsche Einheit angekommen!

Getreu dem Motto “Die Stufe muss weg!” haben wir uns zum Tag der Deutschen Einheit die jeweils 10 größten Städte im alten Osten und Westen auf der Wheelmap angeschaut und ein paar Zahlen verglichen.

VergleichOst:West

Und siehe da: Die Lage ist ganz wunderbar einheitlich. Sowohl der prozentuale Anteil an insgesamt markierten Orten, als auch der Anteil an zugänglichen Orte ist sehr ausgeglichen.

Den Tag der Deutschen Einheit mit Rollstuhl feiern

wheely_brandenburgertor_01 (1)

Wheely und Clara vor dem Brandenburger Tor in Berlin, dem stärksten Symbol für den Mauerfall vor 25 Jahren

Wer darauf jetzt ein Bier oder eine Saftschorle trinken gehen möchte, findet unter der Kategorie “Essen & Trinken” viele rollstuhlgerechte Cafés oder Restaurants in der Nähe. Einfach den Namen der Stadt in die Suchleiste eingeben und dann in der Kategorien-Auswahl direkt daneben “Essen & Trinken” auswählen.

Und wem noch Ideen für die Freizeitgestaltung am Tag der Deutschen Einheit fehlen, findet unter “Freizeit” und “Tourismus” gleich noch rollstuhlgerechte Theater, Museen und Kinos.

Go down memory lane: Orte der Wiedervereinigung

Wie war das damals eigentlich noch mal mit dem Mauerfall? Wer sich erinnern möchte und eine “Tour de Wiedervereinigung” plant, kann sich auf Wheelmap vorab informieren, wie gut ein Ort mit Rollstuhl zugänglich ist. Wir haben schon mal einige Orte herausgesucht, die für Teilung und Wiedervereinigung stehen – ohne Anspruch auf Vollständigkeit!

Welche Orte haben für euch Symbolcharakter?

Wir sind neugierig: Mit welchen Orten verbindet ihr die Deutsche Einheit? Gibt es Orte, die für euch symbolträchtig sind? Verratet es uns im Kommentarbereich und schaut auch auf der Wheelmap nach, ob die Rollstuhlgerechtigkeit des Ortes schon markiert ist.

Veröffentlicht unter Aktuelles
Hol Dir die App
Du hast Fragen?
Hier beantworten wir häufig gestellte Fragen rund um die Funktionalität der Wheelmap.
Wann ist ein Ort rollstuhlgerecht?
Ein einfaches Ampelsystem kennzeichnet die Rollstuhltauglichkeit der Orte:
Der Ort mit all seinen Räumen ist rollstuhlgerecht.
Der Ort ist prinzipiell zugänglich, aber nicht alle Räume.
Der Ort ist für einen Rollstuhlfahrer nicht zugänglich.
Bleib auf dem Laufenden
Einmal im Monat gibts Post von uns.

Google